DurchdieEwigkeitFührungen:einStreifzugdurchKunst,Geschichte,PrachtundZauber-Seit1999

Rom bei Nacht – eine Autoreise durch die ewige Stadt

Dauer: 3 Stunden

Preis für bis 5 Personen:435 Euro

Buchen Sie jetzt mit 10% Ermäßigung: 390 Euro bis 6 Personen (inklusive Autodienst)

Sonderführungen Rom

Zahlreich sind die Schätze Roms, doch viele leider ...

Stadtführungen Rom

Schreiten Sie mit uns durch die Ewigkeit und lassen Sie ...

Rom.mobil

Wir schlagen Ihnen vier Möglichkeiten vor, um Rom...

“Hauptsehenswürdigkeiten: Kapitol, Forum Romanum, Kolosseum, Zirkus Maximus, Aventin, Fontana di Trevi, Spanischen Treppe, Trinità dei Monti, Pincio, Piazza del Popolo, Engelsburg, Engelsbrücke, Petersdom, Trastevere, Gianicolo, Sixtus-Brücke, Tiberinsel, Pyramide, Caracallatermen, Appia antica, Basilica San Giovanni, Piazza Vittorio, Piazza della Repubblica, Quattro Fontane, Piazza del Quirinale, Piazza Venezia.”

Übersicht: Eine ausgiebige Reise durch die Ewige Stadt in Privatautos, in der man – im Unterschied zu Fußmärschen – mehr von Rom sehen kann: den Tiber, die antiken Stadtmauern, die sieben Hügel und vieles mehr. Erst so bekommt man einen Eindruck vom Ausmaß der ewigen Stadt, zum einen von dem der Antike und zum anderen natürlich auch von dem, welchen sie (im Gegensatz dazu) heute angenommen hat. Diese Tour zielt nicht wie so viele andere Touren darauf ab, ausschließlich die Ruinen und Baudenkmäler der Stadt kennen zu lernen, sondern vielmehr darauf, einen Eindruck von der Entwicklung der Stadt über die Jahrhunderte hinweg zu bekommen. Dabei geht es insbesondere darum, (baugeschichtliche) Veränderungen aufzuzeigen und schon durch einen kurzen Blick in die Vergangenheit den Wandel von gestern zu heute aufzuzeigen. Darüber hinaus bietet diese Tour die ideale Gelegenheit, Rom einmal bei Nacht, womöglich unter Sternenhimmel, zu erfahren. Dieses nächtliche Rom ist ganz anders als bei Tage – magischer und mysteriöser. Das mag vermutlich daran liegen, dass sich bei Nacht der Verkehrslärm endlich legt, aber mit Sicherheit auch daran, dass dann die Träumer und Liebenden sich auf den Straßen tummeln und geheime, romantische Ecken der Stadt aufsuchen. Die Nacht verändert das Gesicht der Stadt und – wie es scheint – deren geometrische Anordnung, und überzieht alles mit einer Art magischem Zauber.


 Mit dieser nächtlichen Stadtführung im Auto möchten wir Sie einladen, die Stadt so kennen zu lernen, wie sie vermutlich ein Reiter in vergangenen Epochen erlebt hat, wenn er hoch zu Ross die Stadt beritt. Oder Sie fühlen sich wie der Freund/die Freundin eines Architekten, der Sie in die verschiedenen Teile der Stadt führt, Ihnen deren Ursprünge erläutert und ihre Rolle. Jene sahen die Zeit der römischen Republik (v. Chr.), die imperiale Ära in den ersten Jahrhunderten n. Chr. und die Zeit des Niedergangs des Römischen Weltreiches. Wie veränderten sich die einzelnen Stadtteile schließlich als die ersten christlichen Basiliken erbaut wurden, zur Zeit des Byzantinischen Reiches und später, als sich die Stadt schließlich im Zeitalter der Renaissance zu neuem Glanz erhob? Was geschah mit ihnen im prächtigen Zeitalter des Barock und schließlich in den Umstürzen am Ende des 18. Jahrhunderts und zu Beginn des 19. Jahrhunderts? Doch nicht nur die baulichen Veränderungen der einzelnen Stadtteile sollen aufgezeigt werden, sondern auch, welches einst die wohlhabenden und welches die bevölkerungsreichsten Stadtteile waren, wie die Römer in vergangenen Zeiten lebten und welchen Freizeitbeschäftigungen sie nachgingen. Wie war ihr Bezug zum Tiber, zu den Hügeln, auf denen Rom erbaut wurde und zu den gewaltigen Ruinen? Auf welche Weise eigneten sie sich die Stadt immer wieder neu angeeignet und wie kam sie in all den Jahren immer wieder zu neuem Glanz gekommen?

Wenn Sie mehr wissen möchten…


 Wir starten am Kapitol, dem antiken und heiligen Ort des heidnischen Rom, nehmen den Weg entlang des Forum Romanum, am Kolosseum und dem Circus Maximus vorbei, hinauf zum Aventin, vorbei am Forum Boarium und dem Forum Olitorium hin zur Fontana di Trevi und der Spanischen Treppe. Von dort führt uns unsere nächtliche Reise weiter zur Trinità dei Monti bis zum Pincio, von wo aus man einen prächtigen Blick auf die Stadt hat, weiter über die Piazza del Popolo zum Augustus-Mausoleum, der Engelsburg, der Engelsbrücke bis zum Petersdom. Von der Vatikanstadt aus werden wir nach Trastevere fahren und schließlich auf den Gianicolo, der mit Sicherheit den schönsten Blick auf die ewige Stadt bietet. Nach einem kurzen Zwischenstopp führt uns die Reise weiter zur Sixtus-Brücke, der Tiberinsel, der Pyramide, den Caracallatermen und der via Appia antica hin zur Basilica San Giovanni, der Piazza Vittorio und der Piazza della Repubblica. Von dort aus geht es schließlich weiter zu Quattro Fontane, der Piazza del Quirinale und letztlich wieder zurück zur Piazza Venezia.


 Nach dieser Reise werden Sie unzählige Eindrücke von der ewigen Stadt gewonnen haben, die Sie fortan vermutlich von der (nächtlichen) Stadt träumen und schwärmen lassen.

Durch die Ewigkeit- Führungen: jenseits der Zeit, viel mehr als nur eine Besichtigungstour – seit 1999 - Tel. +39.06.7009336; +39.347.3711546

All written content on this site are Copyright © 2024. All Rights Reserved. Written content may not be reproduced, modified or reposted without the express written permission. Any infringement thereof will be prosecuted.